Lederfarbe Reparaturtipps

Veröffentlicht am 25.05.2016 15:59 in Neuigkeiten

Hallo,

nach 3 Jahren ist es leider schon soweit. Die Ledersitze von meine Megane Cabrio bedürfen einer kleinen Auffrischung. Hier bei der ATG bin ich fündig geworden. Da der Produkttext nicht nur ein Einfärben verspricht sondern sich auch Abwetzungen beheben lassen hab ich mich für das Leder Color in schwarz entschieden.

Ich musste eine kleine Beschädigung auf dem Beifahrersitz beheben und die klassischen Abwetzungen auf den Lehnenwangen des Fahrersitzes nachfärben.

 Mein Problem: Ich habe weiße Kontrastnähte und die wollte ich mir auf keinen Fall einfärben. 

Daher hier mein Tipp für die Behandlung der Nähte 

Wie Ihr auf den Fotos seht hab ich die Nähte jeweils einfach mit Tesafilm abgeklebt -  und siehe da! Funktionierte großartig. Meine Nähte sind nach dem Einfärben der Seitenwange noch weiß! :-)) 

Sitz mit Tesa abgeklebt  Sitz mit Tesa abgeklebt   Sitz mit Tesa abgeklebt

zum Vergrößern auf das Bild klicken


Für das Einfärben der großen Seitenwange hab ich einen normalen neuen Haushaltsschwamm vom Discounter benutzt, für die Naht, den mitgelieferten Pinsel.

Da die Farbe etwas dickflüssig ist hab ich sie erstmal sparsam aufgetragen, was sich im Nachhinein als umsichtig erwies. Das Zeug ist echt ergiebig! Wow. Ein Durchgang hat locker gereicht, obwohl die Beschreibung sagt, dass man durchaus zwei oder mehrmals nachfärben kann.

Das Färben des Nahtbereichs ist etwas kniffliger, hier muss man eben vorsichtig, langsam und mit ruhiger Hand den Pinselstich setzen. Letztendlich hat es prima geklappt wie man auf den Fotos sieht. 

Ein Tipp für besonders kleine Farbschäden der Lederbezüge 

Mit dem Pinsel nicht streichen sondern tupfen. Wie man auf dem Foto sieht ist fast nichts mehr von dem Schaden zu sehen. Um das zu erreichen, hab ich nach dem Tupfen 10 Minuten gewartet und dann mit dem fast trockenen Pinsel nochmals nachgetupft und zum Schluß bin ich noch mit einem weichen Mikrofasertuch drübergegangen. Somit kann man überschüssige Farbe abnehmen und den Übergang weicher gestalten bis nichts mehr von der Reparatur zu sehen.

Also für mich ist die Ledercolor echt zu empfehlen, vor allem weil sie auch so ergiebig ist. Bei so leichten Abnutzungen wie bei mir, reicht die Farbe ewig.

Hier ist der Link zum Produkt mit ausführlichem Anwendervideo.

Nach dem die Farbe gänzlich trocken ist werd ich noch mit dem ATG Lederbalsam nachbehandeln um die Flächen zu imprägnieren.

 

Viele Grüße

Chris

Nach oben